Mokume Gane - Goldschmied Gregor Wechselberger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Startbild
Mokume Gane

 
Mokume Gane
 
Mokume Gane heißt übersetzt „holzmaseriertes Metall“ und ist eine alte japanische Metallverarbeitungstechnik, verwandt mit Damast. Diese Technik in Handarbeit ist sehr anspruchsvoll und zeitaufwändig.
 
Mokume Gane Metalle bestehen aus mindestens zwei verschiedenen Materialien, die schichtweise unter hohem Druck diffusionsverschweißt wurden.
 
 
Mittlerweile gibt es ca. 15- 20 verschiedenfarbige Metallkombinationen.
 
Verwendete Metalle sind u. a. Gelb- Grün und Rotgold, Silber, Palladium, Kupfer, Shibuichi und Shakudo.
 
 
Mit den vielen Metall- und Musterkombinationen lassen sich Tradition und Moderne besonders gut verbinden. Diese Herausforderung nehmen die „Mokume Gane Artisten“ gerne an. Alle Mitglieder der ,,Mokume Gane Artisten’’ interpretieren diese über 350 Jahre alte japanische Technik neu und entwickeln ihr Können ständig weiter. Bei den jährlich stattfindenden „Happenings“ wird gemeinsam gearbeitet und Wissen ausgetauscht.
 
Als einziges österreichisches Gründungsmitglied gehöre ich dieser Vereinigung seit 2006 an und bin derzeit auch der Präsident des- inzwischen gegründeten- Vereins.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü